Doc Esser ... 2021

Dr. Heinz-Wilhelm Esser ist Doc Esser. Er ist Lungenfacharzt, Kardiologe und Oberarzt am Remscheider Klinikum. Er ist bekannt aus der WDR Fernseh-Sendung „Doc Esser – Der Gesundheits-Check“, gerade ist „Das große Gesundheitsbuch - Innere Medizin“ erschienen. Und jetzt startet er mit einem neuen Fernsehformat „Doc Esser – Der Hausbesuch“.

Es ist natürlich kein üblicher Hausbesuch. Der Doc lernt seine Patienten so intensiv kennen, wie es sonst wohl kein Arzt tut. Er zieht für zwei Tage und eine Nacht bei einer Familie im Westen ein und schaut hautnah, wo die gesundheitlichen Probleme liegen. Das reicht von Klassikern wie massives Übergewicht über zu viel Stress und belastenden Beziehungen bis zu handfesten körperlichen Problemen wie Hüftschmerzen. Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die Schlüsselfaktoren, um die Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen – dafür hat Doc Esser sich Expert*innen in sein Team geholt, die die Betroffenen ganz konkret unterstützen. Dazu gehört Ernährungswissenschaftlerin Anja Tanas, Psychotherapeutin Karla Verlinden und Bewegungstrainer Eike Zywietz. Am Ende wollen alle zusammen den Betroffenen innerhalb von sechs Wochen einen Neustart in ein gesünderes Leben ermöglichen. Mit vereinten Kräften suchen sie nach den maßgeschneiderten Lösungen für die jeweilige Familie.

 

Doc Esser – Der Hausbesuch, Folge 1
Mittwoch, 28.7.2021, 21.00 Uhr im WDR Fersehen

In der ersten Folge besucht Doc Esser Familie Kuhnhaus in Essen. Vater, Mutter, zwei Kinder, ein schönes Haus am Stadtrand – eigentlich perfekt.

Aber hier genügt ein Blick, um zu erkennen, wo das Hauptproblem liegt. Der Familienvater hat viel zu viel auf den Rippen. Und zwar so viel, dass Doc Esser zunächst auf eine gründliche Herzuntersuchung besteht. Sebastian Kuhnhaus ist von Beruf Architekt und gibt immer alles im Job. Nun wird er persönlich hart rangenommen. Die Kalorien werden reduziert. Und zwar drastisch. So viel, wie er sonst mit einer Mahlzeit gefuttert hat, damit soll er nun den ganzen Tag auskommen – und er muss sich natürlich bewegen.Da ist seine Frau schon weiter. Eigentlich weiß sie genau, was ihr gut tut - sie schafft es nur nicht, sich die regelmäßige Sportzeit wirklich zu nehmen.

Das will der Doc ändern. 6 Wochen haben die beiden für ihre Lebensstiländerung Zeit – der Doc und sein Team sind gespannt, wie weit sie kommen. Gelingt es Sebastian Kuhnhaus sein Essverhalten drastisch zu ändern? Wird sich Kristin Kuhnhaus Zeit für sich selbst nehmen und effektiv trainieren? Wird die Familie entspannter, glücklicher und gesünder leben?

 

Doc Esser – Der Hausbesuch, Folge 2
Mittwoch, 4.8,2021, 21 Uhr im WDR Fersehen

Doc Esser macht seinen außergewöhnlichen Hausbesuch diesmal bei einer Familie in Köln-Ehrenfeld.

Hier lebt Daniza Grabitz mit ihrem achtjährigen Sohn Samuel und manchmal – wie es in vielen Familien vorkommt - kracht es zwischen den beiden. Die alleinerziehende, berufstätige Mutter steht oft unter Strom und hinzukommt: sie schläft schlecht. Außerdem plagen sie schon seit längerer Zeit Hüftschmerzen. Diese Beschwerden hat sie offenbar auch an ihren älteren Sohn Vincent vererbt, der dadurch seiner Leidenschaft Fußball kaum mehr nachgehen kann. Da muss der Revierdoc ran.

Doc Esser nimmt Mutter und Sohn mit zu dem erfahrenen Orthopäden Matthias Manke – er kommt zu einer überraschenden Diagnose. Außerdem holt Doc Esser noch weitere Expertinnen ins Team. Psychotherapeutin Karla Verlinden und die Atem- und Bewusstseinstrainerin Beata Korioth suchen gemeinsam mit Mutter und Sohn nach Wegen für eine bessere Kommunikation und weniger Stress in der Familie.

Nach sechs Wochen will der Doc wissen, wie es der Familie geht, was sich verändert hat. Kann Daniza endlich entspannen und besser schlafen? Wie läuft es mit Samuel? Was ist mit Vincents Schmerzen – kann er wieder Fußball spielen?

 

 

Contact us

Haben Sie weitere Fragen?
Schreiben Sie uns eine Mail!

info@encanto.tv

Business Hours

Sie erreichen uns unter

  • 0221 / 92 57 85-0
  • Mo-Fr: 9:30 bis 18:00 Uhr

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Information.